Bolonkas vom Ruhneblick


 

Unsere Bollis im neuen Heim!

 

 

Der erste Auszug am 15.06.2012

Assimo heißt jetzt Benny und

hat sein neues zu Hause bei Heidrun und Laura in Soest gefunden.

Am 13.08.2012 war der Kleine Benny (vormals Assimo) zu Besuch und wurde erst mal von allen Seiten  fotografiert.

 

 

 

 

Nun ist auch Sammy (Aiko) am 25.06.von seinem neuen Frauchen abgeholt worden.

Sammy 2 Wochen später:

Am 16.08.2012 war Sammy zu Besuch und bei dem schönen Wetter waren er und Ajana natürlich mit im Pool.

 

Der letzte unserer Welpen, unser Archie, ist am 8.7. zu seiner Fam. nach Bocholt gezogen. Ein Abschied, der uns nochmal richtig schwer viel.

 

Am nächsten Tag kam der erlösende Anruf, Archie geht es gut. Er hat die Fahrt gut überstanden und sein neues zu Hause neugierig in Augenschein genommen. Seine Schlafbox hat er auch akzeptiert und bis morgens um 6.00 Uhr durchgeschlafen.  Bravo kleiner Mann, das hast du gut gemacht!

Und hier weitere Post von Archie:

 

Hallo, Familie Kern !

 

Nun noch schnell das Neueste von unserem Archie. Er hat heute Nacht wieder prächtig durchgeschlafen. Seine Geschäfte hat er jetzt schon einen Tag lang draußen erledigt. Auch geht er schon kleine Strecken schön an der Leine. Besonderen Spaß macht ihm das Fahrradfahren in seinem Korb, in den er schon vor der Fahrt selbstständig hineinspringt. Auch kleine Übungen zu "hier" und "sitz" absolviert er gelehrig. Von seinem Futter nahm er wenig. Als wir es mit etwas Quark durchmischt hatten, hat er die Schüssel aber leergemacht. Er macht uns viel Freude und hat sich, wie wir glauben, schnell eingewöhnt. Wir hoffen, auch in den nächsten Tagen so gute Nachrichten übermitteln zu können.!!

 

Bis bald und viele Grüße

von den Karrelmeyers

 

Hallo, Familie Kern,  (14.07.2012)

 

hier nun endlich ein paar neue Fotos von Archie. Er hat sich inzwischen schon gut an die neue Umgebung gewöhnt. Er schläft gut und lange, vor allem frisst er mit Appetit, seit wir das Futter umgestellt haben (jedem das Seine!). Er ist auch sehr gelehrig und spielt und tobt gerne. Seinen Fahrradkorb liebt er und das Spazierengehen über kurze Distanzen wird jeden Tag ein Bisschen besser. Meistens erledigt er sein Geschäft nun draußen (und das trotz des Sch...wetters!). Seine Stofftiere hat er gerne und spielt oft auch alleine mit ihnen, das sieht manchmal zu komisch aus. Ihnen nun ein schönes (???) Wochenende, bis bald

 

die Karrelmeyers

 

 

 

(mail vom 03.09.2012)


Liebe Familie Kern,

 

vielen Dank für die Einladung zum Welpentreffen. Wir haben den Termin vorgemerkt. Zusätzlich ein paar neuere Fotos, die ich versprochen hatte. Sie zeigen, wie prächtig sich Archie entwickelt hat. Er ist größer und auch heller geworden. Meistens hat er guten Apetit, er schläft die Nächte prima durch und auch das Alleinsein am Morgen steckt er gut weg. Jedenfalls hat er noch nichts angeknabbert. Insgesamt ist er ein ganz lieber und auch ruhiger Hund, der natürlich gern auch mal herumtollt. Sobald wir neue Bilder haben, werde ich einige schicken,

 

Liebe Grüße

von den Karrelmeyers aus Bocholt samt Archie

 

 

 

 

 

Am 16.06.2012 hat Alfi uns verlassen und ist zu seinem Frauchen Sylvia nach Dortmund gezogen. Er trägt nun den Namen Brezzo.

 

Am 31.07.2012 hat Brezzo (Alfi) uns mit seinem Frauchen besucht. Er ist ein wunderschöner kleiner Junge geworden wie man auf den nachfolgenden Bildern sehen kann.

 

 

 

Unser Anjo ist am 17.06. nach

Aachen gezogen.

(Brief von Anjos Fam.)

Liebe Frau und Herr Kern,

Anjo geht es sehr gut. Er hat sich prima eingelebt, futtert ordentlich und hat einiges an Gewicht zugelegt. Sein neues Zuhause findet er prima, besonders viel Spaß macht ihm die Böschung im Garten, die er zu seiner Berg- und Talrennstrecke auserkoren hat. Nach übermütigen Gartenspielereien, die er auch nutzt um quasi all seine Geschäfte zu erledigen, schmust er rund herum in der Familie oder schläft sich ordentlich aus. Alles in allem geht es nicht nur Anjo sehr gut, sondern besonders auch uns mit Anjo.

Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag,

Ihre Familie Jarzina

Fotos von Anjo im neuen Heim

 

 

 

mail von Anjo's Fam. am 16.08.2012

Liebe Frau Kern, lieber Herr Kern,

 

hier endlich noch mal ein Lebenszeichen von uns und unserem Anjo.

Zunächst erst einmal vielen Dank für die Ahnentafel.

Anjo hat in seinem bisher kurzen Leben nun wirklich schon sehr viel erlebt und meistert alle neuen Erlebnisse mit Bravour. Er geht mit mir und dem Rest der Familie gerne und ausgiebig spazieren, was sowohl an der Leine als auch ohne wunderbar klappt. Meistens weiß er zu wem er gehört, es sei denn, wir treffen „Tessi“ (eine kleine Bolonkadame) oder „Lupo“ (ein Malteserrüde) oder machen andere Hundebekanntschaften. Dann kann es schon mal vorkommen, dass er kurzzeitig vergisst, wer sein „Rudel“ ist.:)

Die letzte Auffrischung der Tetanusimpfung hat er gut überstanden und er erfreut sich bester Gesundheit. Anjo bringt nun schon 2,7 kg auf die Waage und ist unglaublich „groß“ geworden. Man kann es manchmal kaum glauben, dass man einen 4- Monate alten Welpen vor sich hat.

Unser Frankreichurlaub war wunderschön mit ihm und er hat die An- und Abreise sehr gut mitgemacht. Alle Ortswechsel hat er problemlos akzeptiert und er hat sich in unserem Ferienhaus „bolonkawohl“ gefühlt. Die Tage am Strand hat er genossen. Wenn es ihm zu heiß wurde, hat er sich freiwillig im Meer abgekühlt und ist kleine Strecken geschwommen. Also bei Anjo kann man tatsächlich von Badespaß sprechen.

Ich hoffe, Ihnen, Ihrem Mann und ihrer „Hundebande“ geht es gut.

 

Viele, liebe Grüße aus Aachen

Marion Jarzina und der Rest der Familie

 

Neues von Anjo am 23.09.2012

Hallo Frau Kern,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu Ihren Erfolgen in Meiningen. Ihre drei Bolonkas sind aber auch wirklich alle zum „knutschen“. Aber auch Sammy sieht wunderschön aus.

Wir hoffen, Sie haben sich bestens erholt in Ihren Ferien mit der „Rasselbande“. Ihre Fotos sprechen auf jeden Fall dafür.

Anjo geht es sehr gut. Er hat jetzt fast den kompletten Zahnwechsel überstanden. Sein Fell war so lang geworden, dass er auch schon seinen ersten Friseurbesuch hinter sich hat. Jetzt kann er wenigstens wieder mehr von der Welt sehen, die für ihn ja so viel zu bieten hat. Wir gehen jeden Tag mit ihm durch die Felder und es macht uns wahnsinnig viel Freude, ihm dabei zuzusehen, wie er hinter den Krähen herjagt oder mit anderen Hunden spielt, denen wir begegnen.

Viele Grüße aus Aachen auch an Ihren Mann,

Marion Jarzina

P.S. Wir drücken natürlich die Daumen für Coco und Flocke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück