Bolonkas vom Ruhneblick


Im neuen Heim.

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal für die schönen Blumen, Geschenke und Briefe bedanken!

 

 

 

Am 08.06.2013 war es soweit. Der kleine Boomer ist zu seiner Familie nach Frankfurt gezogen.

 

 

 

Am 09.06.2013 kam dann der ersehnte Anruf, dass unser Boomer-Mogli die Fahrt ganz gut überstanden hat und die vergangene Nacht nur 1x wach wurde. Auch ist er gar nicht mehr der schüchterne kleine Mann sondern ein selbstbewußter Welpe, der ausgiebig gespielt und getobt hat. Ich bin sehr beruhigt und freue mich für Fam. M., die kleine süße Hündin Gingivitis und unseren Boomer-Mogli.

Inzwischen habe ich ein Video von Boomer-Mogli bekommen und es zeigt mir einen fröhlich spielenden Hund. Alles ist gut.

 

Am 19.6. kamen jede Menge Bilder von Boomer-Mogli. (Vielen Dank)

Es geht ihm gut und Gingivitis hat ihn als ihr Kind angenommen. Ich freue mich sehr für den kleinen Schatz.

 

 

mail von Mogli am 25.06.2013

 

Liebe Mama Iris,
 
 
ich wollte Dir nur kurz einen Brief schreiben und Dich wissen lassen, dass es mir sehr gut geht!
 
 
Ich spiele den ganzen Tag mit meiner grossen Schwester Gigivitis, die mich mittlerweile wahrscheinlich mehr liebt als ihre Papas
(erzaehl es ihnen bitte nicht, sonst sind sie traurig!) und mich als ersten begruesst, wenn ich mit meinem Papa Bo vom "Potty-machen"
zurueck komme.
Am Sonntag hatte ich ganz dolle Bauchschmerzen und war so lustlos, dass mich meine Papas zum Arzt gebracht haben, weil sie sich
so grosse Sorgen gemacht haben und mich auch so noch nicht kannten.
Silly Daddies, ich hatte nur eine kleine Verstopfung, weil ich nur einmal "gross" gemacht habe.
Denen hab ich es aber gezeigt;
kaum war ich aus der Praxis, habe ich den groessten Haufen EVER gemacht und war wieder ganz der Alte :-)
 
Mittlerweile schlafe ich auch ganz brav in meiner Hunde-Box und liebe es sehr, einen Rueckzugsort zu haben
Dann kann ich schon mal locker 7-8 Stunde durchschlafen, ohne Nachts raus zu muessen
 
Das mit dem Geschaeft klappt sowieso schon ganz toll!!!
No Accident in the house for the last 2 days
(BTW, ich werde zwei-sprachig erzogen)
 
Die Bilder von unserem Photo-Shooting hat Dir mein Daddy ja geschickt
Die Photografin war soooo sehr von mir begeistert, dass ich mir ueberlege, jetzt genau wie mein "kleiner" Papa, Model zu werden
Er hat naemlich frueher sein Studium dadurch finanziert und hat jetzt mit mir seine Set-Card erneuert
Natuerlich machen wir das nur aus Spass, und sobald ich keine Lust mehr dazu habe oder mich unwohl dabei fuehle, lassen wir das auch ganz schnell bleiben!
 
Heute war ich mit meiner Schwester beim Hunde-Friseur und hab mir angesehen, was sie so alle 3 Wochen mit sich machen laesst
Uff, das war langweilig!
 
 
Ich habe die ganze Zeit nur geschlafen, und am Ende durfte ich aber auch auf den Tisch und habe mich kaemmen lassen und einfach mal geschaut, was mir spaeter einmal bevor steht
Natuerlich fand mich Jeder zuckersuess und ich habe sie mal wieder ALLE um den Finger gewickelt
 
Ansonsten weiss ich auch nicht viel Neues
Ich esse, nehme ordentlich zu und wachse jeden Tag ein kleines Stueck
 
Auch wenn es mir hier soooo gut geht, denke ich jeden Tag an Dich und hoffe, Du bist nict traurig, dass ich nicht jeden Tag mit Dir schmusen kann
(ja, eine Schmuse-Backe bin ich noch immer! Am liebsten nach dem Aufwachen und wenn Gingivitis nicht mit mir kuscheln will)
 
Ich sende Dir ganz liebe Gruesse und Kuesse (und das neueste Bild von Daddy und mir)
 
Dein Mogli
 
P.S Lass von Dir hoeren... BITTE!!!
 
 
 
Mail von Boomer-Mogli vom 29.09.2013
 
Liebe Mama Iris,
 
tut mir Leid, dass ich mich nach so langer Zeit jetzt erst bei Dir melde, aber ich bin
immer soooo beschäftigt und habe extrem viel zu tun
Meine Papas, meine große "Schwester" und ich waren letzte Woche ein paar Tage in Sachsen auf einem wunderschönen Schloss und haben es uns richtig gut gehen lassen
Jeden Morgen sind wir in den Schlosspark und haben eine Stunde gespielt und getollt, das war richtig spaßig und ich kam mir schon selber wie der kleine Lord vor.
 
Leider war das Wetter nicht immer nach dem Geschmack meiner Daddies, aber mir hat der Matsch und Dreck überhaupt nichts ausgemacht. Nur das trocken Föhnen nach unseren ausgiebigen Spaziergängen war langweilig und doof, auch wenn ich verstanden habe,
dass es nun einmal sein muss wenn ich  keine Erkältung bekommen möchte.
Allerdings habe ich mich lieber vor den offenen Kamin gelegt und durch das prickelnde Feuer und die warme Luft trocknen lassen.
 
Ich bringe mittlerweile schon 3,2kg auf die Waage, allerdings kann ich Dir leider nicht genau sagen, wie groß ich schon bin
Anscheinend stimmt es, was man sagt: Attraktive Menschen sind zwar schön anzuschauen, aber gerade klug sind sie nicht...Mein Papa hat keine Ahnung, wie er mich messen soll und ich mache es ihm auch wirklich nicht leicht... Das Messband mag ich überhaupt nicht und ich verstecke mich immer, wenn er damit um die Ecke kommt
Ich LIEBE dieses Spiel
 
Ansonsten bin ich aber der Sonnenschein der Familie.Ich habe immer gute Laune, stehe morgens auf und brauche erst einmal meine Schmuse-Zeit.Unter 10 Minuten kuscheln läuft bei mir gar nichts und dann können wir meinetwegen gerne raus gehen und ich mache
brav mein "Geschäft".Ganz selten passiert ein kleiner Unfall im Haus, aber das konnte man in den letzten 2 Monaten an einer Hand abzählen(und die Papas sind selber Schuld daran! Wenn ich wie wild spiele und dann an der Tür sitze, muss Papa doch SOFORT aus der Dusche kommen und nicht noch 10 Minuten warten, oder?!)
 
Ach ja, und Kunststücke kann ich auch schon:Sit, Down, Stay and Up
Nächste Woche kommt meine Trainerin und dann lerne ich bestimmt noch mehr
(Anm. d. Pappas': Wäre schön, wenn der kleine Frech-Dachs auch lernen würde zu kommen, wenn man ihn Draußen ruft... Ich weiß,die Hasen, Vögel und alles Andere ist viel interessanter)
 
Mehr weiß ich momentan nicht zu berichten, nur dass ich froh bin, dass Du, liebe Mama Iris, mir so eine tolle Familie gefunden hast.Ich werde geliebt und verwöhnt, wie wahrscheinlich kein anderes Wesen auf dieser Erde und jeder kann sehen,dass ich mich extreme wohl, geborgen und geliebt fühle.
 
Ich hoffe, wir sehen uns ganz bald wieder, denn ich denke noch jeden Tag an Dich und kann es kaum erwarten,wieder von Dir in den Arm genommen zu werden.
 
Dicken Baby-Kuss an Dich und Deine Familie, natürlich auch an meine Mama und an jeden, der noch ab und zu an mich denkt *:x verliebt
 
Mogli
 
 Boomer-Mogli kann seine Mama Coco nicht verleugnen. Er hat ihren Gesichtsausdruck, ihre Mundpartie und ihre Augen.
 
 

 

 

 

Am 14.06.2013 gab es gleich 2 Auszüge.

Zuerst hat Basti uns verlassen und ist zu seiner Familie nach Düsseldorf-Erkrath gezogen.

 

Abschiedsbrief von Basti

 

 

mail von Basti vom 15.6.2013

Hallo, meine liebe Mama Iris,
wo soll ich anfangen: ich glaube, hier ist es ganz cool und es lässt sich gut leben, vor allem, weil ich gute Chancen habe, meine Leute nach meiner Pfeife tanzen zu lassen. Es wird geschmust, wann ich will und wo ich will. Ich darf sogar auf die Ledercouch. Und das mit meinen großen und kleinen Geschäften, das mache ich auch so, wie ich das will, mal drinnen, mal draußen. Auf das blöde Hundeklo kriegt mich keiner. Heute Morgen hat mein Frauchen mich erwischt, als ich mir auf dem einzigen Teppich, den es hier gibt, ein schönes Plätzchen suchen wollte, um mein Häufchen zu machen. Das hat sie gerade noch verhindern können, dafür war ich aber dann blitzschnell, bin in den Flur gerannt, und habe mich dort entleert.  Mal sehen, wer hier auf Dauer gewinnt.

Ja, und das mit dem Schlafen war klasse. Ich kannte meine kuschelige Box ja schon! Meine Leute haben mich um halb zwölf mit der Box ins Schlafzimmer getragen (toller Service), und dafür war ich dann auch ganz, ganz lieb. Als ich gesehen habe, dass alle da waren, habe ich mich eingekuschelt, nicht geweint, nicht gemeckert, nur ganz lieb geguckt, und diesen lieben Blick hatte ich dann auch drauf, als mein Frauchen um halb sechs durch die Gitterstäbe geschaut hat. Liebe Mama Iris, ich habe natürlich von Dir geträumt, von meiner Mama Coco und von allem, was bei Dir so schön war. Jetzt liege ich ganz platt neben meinem Frauchen, weil ich auf dem letzten Gassigang (Bääääh, habe aber nichts gemacht!!!!!!) wieder viel Neues erschnüffelt habe.

Wenn Du meinen Brief und das Abschiedsbild auf Deine Homepage setzen willst, bin ich natürlich ganz stolz.
Ich werde Dich weiter auf dem Laufenden halten (und auch die Niefis, damit mein Papa auch weiß, dass es mit gut geht) und schicke Dir einen gaaaaaaaaaanz dicken Schmatzer,
Bis bald,
Dein Basti-Pepe, hoffentlich kannst Du die beiden Videos sehen!! Ja, Basti habe ich gesehen. Du hast alle im  Griff.

 

 

mail von Basti vom 26.06.2013

 

Liebe Mama Iris,
da hast Du mir ja  etwas Schönes eingebrockt. Das schöne Spiel mit Beißen in Papas Füße, das Du ja auf dem Video gesehen hast, ist jetzt streng verboten (war es eigentlich vorher schon, aber Papa will nicht immer so streng sein)! Mich beeindruckt das aber überhaupt nicht, wenn ich ausgeruht bin, spiele ich zwar schön mit meinen Spielsachen und Menschen, will aber auch einfach ungestüm toben und versuche immer wieder mit Anlauf in alles zu beißen und herumzuzerren, was mich gerade interessiert. Meine Leute haben schon Fusseln am Mund vom energischen  "Nein-Sagen" und schieben mich immer wieder weg, aber mich beeindruckt das überhaupt nicht. Wenn es nicht anders geht, bringt mich mein Frauchen dann schon mal in die Küche, damit ich mich beruhige. Das klappt auch meistens und ich sammle bei einem Nickerchen wieder Kraft. Aber ich bin nicht immer so, meistens bin ich zuckersüß, und dann heiße ich auch nicht mehr "Wilde Wutz"!

Was habe ich in der letzten Woche alles erlebt?
Samstag war ich im Kindergarten. Das war toll!!! Ich habe ordentlich getobt, dann sind wir alle zur Autobahnbrücke gegangen (ich wurde natürlich getragen, weil ich noch nicht so viel laufen soll), und die großen und kleinen Welpen hatten gar keine Angst und waren nicht sonderlich beeindruckt, und dafür sind dann alle gelobt worden. Wieder zurück auf dem Hundeplatz, hatte ich ein nicht so schönes Erlebnis, und ich glaube. Ich habe auch etwas geweint. Ich habe nämlich durch den Kunststoffzaun, der die großen von den kleinen Welpen trennt, meinen Kopf gezwängt und kam plötzlich nicht mehr vor und zurück. Von beiden Seiten sind die Zweibeiner zusammengelaufen und wollten mir helfen. Da ich aber sooo aufgeregt war und furchtbar gezappelt habe, ging das nicht. Mein Papa hat dann gerufen: Hat denn niemand ein Messer dabei? Ein netter Hundetrainer hatte dann wirklich eins, hat in den Zaun geschnitten und ich war befreit (mein Papa geht demnächst nie mehr ohne Messer, hat er gesagt!!!!) Mein Papa wollte mich dann auf den Arm nehmen und trösten, aber das durfte er nicht, da ich ja kein Weichei werden soll. Ich habe mich einmal ordentlich geschüttelt, und gut war's wieder.

Ab Ende Juli gehe ich in die Schule, von der 1. bis zur 4. Klasse soll es dort mit dem Lernen sehr lustig zugehen, und nach 8 Monaten muss ich eine Prüfung machen. Ich habe gehört, am ersten Tag gibt es für jeden eine Schultüte. Ist das nicht klasse? Und weil ich mit meiner Mama viel lieber so richtig schön spiele als mir von ihr den Sinn von "Nein" oder "Aus" beizubringen zu lassen (obwohl sie theoretisch bestens informiert ist), stelle ich bei jedem Versuch meine Ohren auf Durchzug und mache was ich will. Das hast Du, liebe Mama Iris, ja schon kommen sehen, dass ich eine starke Hand brauche. Und stell Dir vor: Heute habe ich meine Mama beim Telefonieren belauscht und erfahren, dass am Freitag die nette Ute aus der Hundeschule, kommt, um ihr Glück zu versuchen. Das "Aus" soll ich unbedingt lernen, weil ich auf meinen zahlreichen Gassigängen alles, aber auch wirklich alles ins Maul nehme und darauf herumkaue. Mal sehen, ob ich die Ute auch mit meinem Charme einwickeln kann und die Stunde nach meinen Regeln abläuft.

Gestern war ich mit meiner Mama in der Praxis einer netten Tierärztin (meine Mama hat alle Hundebesitzer gefragt: Es soll die Allernetteste sein!!!). Da ich nächste Woche geimpft werden muss, sollte ich mir dort schon mal alles anschauen und beschnüffeln, und das habe ich ausgiebig getan und für gut befunden. Ich wurde gewogen (1500 Gramm) und habe anschließend ein feines Leckerli und dann noch eine leckere Wurmkurpaste bekommen. Jetzt habe ich keine Angst mehr vor der nächsten Woche.

Auch wenn ich mich wiederhole, meine liebe Mama Iris, Du glaubst nicht. wie verrückt alle Leute nach mir sind. Die verdrehen alle so komisch die Augen, wenn sie mich sehen, ganz besonders die alte Damen. Und wenn ich sie mal mein Fell streicheln lasse, mit dem Schwänzchen wedele und ihnen einen Blick aus meinen Knopfaugen geschenkt habe, sehen sie ganz glücklich aus. Die Nachricht, dass hier seit fast zwei Wochen ein ganz zauberhafter Hund wohnen soll (DAS BIN ICH!!!!!!!!), hat sich wie ein Lauffeuer rumgesprochen. Und für meine Mama und meinen Papa bin ich sowieso der Schönste. Ich bin auch schon ordentlich gewachsen (obwohl mein Futter immer auf's Gramm genau abgewogen wird und ich eigentlich lieber viel mehr essen möchte), und mein Fell wird von Tag zu Tag schöner.

So, meine liebe Mama Iris, ich hoffe, Du hast Dich gefreut, wenigstens ein paar Neuigkeiten von mir zu erfahren. Ich spüre immer, wenn Du mir Deine guten Gedanken schickst, ob mit oder ohne Killepitsch! Für heute umarme ich Dich und meine Mama Coco in Gedanken ganz fest, und bitte grüße auch die anderen und besonders Jana, die sich ja bald mit meinem Papa Flocke verpaaren soll. Ich wünsche viel Vergnügen und natürlich viel Erfolg. Dabei fällt mit ein: Ich hätte so gerne ein Babyfoto von meinem Papa, könntest Du mir dabei vielleicht behilflich sein und die lieben Niefis fragen, wenn Du dort bist, das wäre fein.

Tschuüüüüüüüüß, Dein Basti-Pepe�����

 

 

 

 

 

Auszug aus der mail vom 12.09.2013

Liebe Frau Kern,

zur Sekunde habe ich mich hingesetzt, um Ihnen ein Foto zu schicken, das wir heute extra für Sie gemacht haben. Es ist nämlich so, dass wir seit ein paar Tagen zu unserem Schatz immer wieder "Coco-Pepe" sagen! Ich weiß nicht, ob Sie unserer Meinung sind, aber wir haben, je nach dem, wie Pepe uns gerade anblickt, immer Coco vor Augen. Ich kann gar nicht genau sagen, was es ist, wahrscheinlich auch die Mundpartie. Und die kleinen Löckchen auf der Brust und das Schwarze an den Ohren kommt wohl von Papa Flocke. Finden Sie nicht auch, dass er eine wunderbar gelungene Mischung ist?
Heute waren wir zum "kleinen Programm" erstmals bei Claudia Franke, der von Ihnen empfohlenen Hundefriseurin (sehr bekannt und fast schon berühmt in Düsseldorf). Pepe war super lieb, hat sich die energischen Griffe ohne Murren gefallen lassen, und ich habe gelernt, dass ich beim täglichen Bürsten nicht um seine Erlaubnis fragen sollte. Danke an Ihre Friseurin für die Empfehlung, wir haben schon den nächsten Termin gemacht.
.
Aber kurz zu Pepes Entwicklung. Er ist ein wahrer Sonnenschein, jeder liebt ihn. Wenn er sich morgens kugelt vor Wiedersehensfreude, geht einem das Herz auf. Er schläft 8 Stunden durch, ist seit 10 Wochen stubenrein, wenn wir ihm nach dem Pipimachen den schwarzen Kotbeutel zeigen, setzt er sich brav hin und macht seinen Haufen, und er schaut uns an als wollte er sagen: Du gibst ja doch keine Ruhe. Pepe lernt sehr schnell und will gefordert werden, man merkt, wieviel Spaß ihm das macht. Intelligenzspiel zum Futtersuchen (nicht einfach) kein Problem, super schnell begriffen, schafft er in Sekundenschnelle. Er kann schon Sitz, Platz, Bleib, ....und vor dem Futternapf sitzen bis ich sage, nimm! Verstecken spielen in der Wohnung liebt er, wenn ich sage: Pepe such, und freut sich unbändig, wenn er mich oder meinem Mann gefunden hat. Neu!!!!! Begrenzung an der Küchentür, gelernt mit Hilfe der Hundeschule, damit ich beim Kochen nicht über ihn stolpere, klappt prima und ist eine große Hilfe.
Liebe Frau Kern. das ist längst nicht alles, aber jetzt muss ich erst mit Pepino raus und mit dem Kotbeutel winken, und dann muss ich für morgen noch viel vorbereiten. Alles Liebe an alle, großes Daumendrücken für Jana, wir haben wirklich große Sehnsucht, es dauert noch sooooo lange bis zum nächsten Welpentreffen.
 
Bald mehr, versprochen, von den Wenzels

 

 

 

 

 

 

Auszug aus der mail vom 25.10.2013

 

Liebe Menschenmamas,
ich muss mich bei Euch doch mal wieder melden, damit Ihr mich vor lauter supersüßen Welpen nicht ganz vergesst. Aber ich muss schon sagen........: Mein Papa, der kann das richtig gut. Und der sucht sich auch immer so tolle Frauen aus. Da bin ich soooooo stolz, dass ich am liebsten in seine Fußstapfen treten möchte. Hm, man kann ja mal träumen!!!!

Jetzt zu mir: Mein Frauchen ist so glücklich, dass es endlich gelungen ist, mit List und Tücke und mit Herrchens Hilfe dieses schöne "Standfoto" von mir zu machen. Normalerweise rutsche ich, wenn ich den Fotoapparat sehe, runter und lege mich gemütlich ab. Sind doch meine Leute selber schuld, dass sie mir "Platz" beigebracht haben!!!!! 

 

mail vom 21.12.2013
 

...und ganz fröhliche Weihnachten für meine herzallerliebste Mama Coco und meinen herzallerliebsten Papa Flocke und natürlich auch für alle herzallerliebsten großen und kleinen Kerns und Niefis. Und mein Rudel schließt sich mit herzallerliebsten Grüßen und den besten Wünschen für die Feiertage und für ein glückliches und gesundes neues Jahr an. Wir alle haben uns sehr über Eure Weihnachtsbildchen gefreut und sagen lieben Dank.

Jetzt kurz zu mir. Ich wiege jetzt 3,5 Kilo, und mein Frauchen sagt, ich darf nicht dicker werden als mein Papa, und der wiegt ja wohl 4 Kilo. Und meine Friseurin hat mir die Spitzen geschnitten, damit meine Mama den täglichen Kampf gegen Filzknötchen gewinnt. Die dunklen Spitzen sind zwar nun weg, aber ich bin jetzt auf dem Rücken ganz toll cremefarben. Ich hoffe, ich gefalle Euch so auch noch.

Macht es alle gut. Ich freue mich übrigens immer, wenn ich auf Euren Homepages etwas über meine zahlreichen wunderschönen Halbgeschwister und Ihr Leben in den neuen Familien erfahren kann.
Ich drücke Euch alle in Gedanken und sage Tschüss bis bald,
Euer Pepe


 


 

 

 

 

Am Nachmittag hat uns dann Baghira verlassen und ist zu ihrem Frauchen nach Dortmund gezogen.

 

 

sms von Baghira's Besitzerin am 15.6.2013

Alles gut. Bis elf wach gewesen und noch rausgegangen. Um halb 5 musste sie dann auf die Zeitung.Danach noch ne Stunde gespielt und Häufchen gemacht. Heute früh Spaziergang und danach um 8.10 Uhr wieder freiwillig in der Box geschlafen. Hat vorher artig auf die Wiese  gemacht. Toll findet sie Autos und Schnürsenkel und mein großes Wohnzimmer. Da ist sie gleich einige male hin und her geflitzt. Grad liegt sie im Korb im WZ und spielt mit mir und dem Tau. Jetzt wird sie müde und ich kann einen Kaffee trinken.

Neues von Baghira siehe GB-Eintrag Nr. 239 vom 16.6.2013

Neues von Baghira siehe GB-Eintrag Nr. 244 vom 23.06.2013