Bolonkas vom Ruhneblick


Welpentagebuch  vom E-Wurf.

 

 

 

05.11.2013 - 11.11.2013, 1. Woche

Am 5.11.2013 erblickte unser E-Wurf das Licht der Welt. Nachdem es am Vormittag bei der Tierärztlichen Untersuchung noch so aussah als würden die Welpen noch 1 - 2 Tage in Mama Sinas Bauch bleiben wollen zog sich Sina am späten Nachmittag in die Wurfkiste im Wohnzimmer zurück. Um 17.30 Uhr bemerkte ich dann die ersten wellenartigen Bewegungen in ihrem Bauch und damit war die Geburt eingeleitet. Um 17.51 Uhr erblickte ein kleiner Junge (Emil) mit 184 g das Licht der Welt. Sina kümmerte sich sofort um den kleinen Mann.  Kurze Zeit später kam eine kleine (große) Schwester (Esther) mit 201g auf die Welt. Auch bei ihr gab es keine Probleme. Das nächste Mädchen (Emma) ließ etwas auf sich warten und kam 4 Min. (19.01 Uhr )vor Beginn meiner Liebingsserie "Alles was zählt" auf die Welt. Gute Sina. Das letzte Mädchen  (Emelie)kam dann natürlich in der Werbepause um 19.29 Uhr zur Welt. Sina hat mich dieses mal richtig belohnt. Keine Nachtgeburt und meine Serie konnte ich auch noch mit einem Auge verfolgen (hi,hi).

 

 

06.11.2013

Die Nacht verlief sehr ruhig. Sina ist mit den Welpen ins Welpenzimmer umgezogen und kümmert sich sehr gut um die Kleinen. Jedoch hat die Untersuchung heute morgen bei meiner Tierärztin ergeben, dass Sina noch Reste der Nachgeburten im Körper hat und auch noch keine Mich eingeschossen ist. Da unsere Welpen über Nacht alle abgenommen haben, wird heute erst mal vorsorglich mit Fläschchen gefüttert. Der Milchfluss wird bei Sina aber noch kommen, da bin ich mir sicher.

Das heutige Gewicht:

Emil 180g, Esther 193g, Emma 174g, Emelie 181g.

07.11.2013

Heute bekam Sina nochmal eine Spritze, die den Milchfluss anregen soll. Es kam auch Milch, aber leider nur kurz, dann war die Milchbar wieder leer. Die Welpen haben zwar etwas zugenommen, aber noch nicht wirklich viel. Nun kommt zwischendurch doch wieder die Flasche zum Einsatz.

 

08.11.2013

Die vergangene Nacht war sehr ruhig. Nachdem die Welpen gestern noch 3 x das Fläschchen bekommen haben, hat der Milchfluss bei Sina über Nacht eingesetzt und alle Welpen sind satt geworden.

Sie wiegen nun:

Emil 206g, Esther 225g, Emma 199g, Emelie 210g.

 

 

11.11.2013

Am Ende der ersten Lebenswoche haben unsere Kleinen schon ein ordentliches Gewicht erreicht.

Emil 275g, Esther 303g, Emma 274g, Emelie 285g

Mama Sina könnte inzwischen noch einige Welpen mehr ernähren. Die Milchbar ist 24 Std. geöffnet und das nutzen die 4 Zwerge auch voll aus.

 

12.11.2013 - 18.11.2013, 2. Woche

 

14.11.2013

Unsere Esther hat die 400g Marke mit Leichtigkeit genommen. Überhaupt sind alle 4 gut im Futter wie die nachfolgenden Bilder zeigen.

 Oben liegt Emil, darunter Emelie, dann kommt Esther mit dem dicken Popo und ganz unten streckt uns Emma ihren Bauch entgegen.

 Jetzt dreht Emma sich auf den Bauch. Hofft sie, dass er dann kleiner wird?

Auch wenn unsere Muckels etwas pummelig sind, so ist Mama Sina doch sehr stolz auf ihre Kleinen.

Das Gewicht von heute:

Emil 362g, Esther 416g, Emma 377g, Emelie 392g.

 

 

19.11.2013 - 25.11.2013, 3. Woche

 

21.11.2013

Am 19.11. hat Esther als erste die Augen geöffnet, dann folgten gestern Emil und Emma und seit heute blinzelt auch Emelie in die Welt.

 Emil

 Esther

 Emma

 Emelie

 

Da unsere Pummels ein sehr gemütlicher "Haufen" ist, bewegen sie sich so gut wie gar nicht. Ganz nach dem Motto "Mama kommt schon mit der Milchbar zu uns". Wozu also bewegen? Aber das werde ich ihnen jetzt erst mal beibringen, dass Bewegung gut tut und so müssen die Pummels tgl. mehrmals zum "Sportunterricht". Das sieht dann so aus: Ich breite eine große Decke auf dem Boden aus und lege ein Pummmel darauf, was mit lautem Geschrei kommentiert wird und dann gehts los. Immer wieder drücke ich die Hinterbeine unter den Körper sodass der Welpe sich nach vorne wegdrücken muß. Das mache ich so lange bis die Länge der Decke mindestens einmal abgerobbt wurde. Danach sind alle richtig ko. Aber es muß sein da die Beinchen Muskulatur aufbauen müssen, um den Körper zu tragen. Ausserdem wird bei der Übung noch etwas Fett verbrannt und das kann ja bekanntlich nicht schaden. Für das Video habe ich alle Pummels gleichzeitig "therapiert", ansonsten gibt es Einzelunterricht.

 

 

 

26.11.2013 - 02.12.2013, 4. Woche

 

26.11.2013

 

Heute gab es für die 4 Welpis die erste Wurmkur. Ich hatte mich schon auf igittigit eingestellt, aber nein. Alle 4 haben das Zeug genüßlich verschlungen. Überhaupt sind sie inzwischen munter auf ihren Beinchen unterwegs und langsam verlieren sie auch den Babyspeck. In ein paar Tagen dürfen Sie dann den Welpenauslauf in der Küche unsicher machen und wir geben dafür wieder unseren Essplatz her. Sobald die Welpen dann in Küche umgezogen sind, werden sie auch langsam an den ersten Brei herangeführt.

03.12.2013 - 09.12.2013, 5. Woche

03.12.2013

Gestern sind die Welpen in ein größeres Gehege in die Küche umgezogen und siehe da, alle können plötzlich laufen und machen sich, wenn sie Hunger haben, lautstark bemerkbar. Den ersten Brei haben sie zwar noch vom Finger geschleckt, aber die nächsten Tage werden sie lernen, aus der Schüssel zu fressen.

 

 

 

 

05.12.2013

Heute stand ein Kontrollbesuch bei meiner Tierärztin an. Alle Welpen sind organisch gesund und meine TÄ ist sehr zufrieden. Dass 2 Welpen richtig pummelig sind ist kein Problem, denn die Körperproportionen verändern sich in den nächsten Wochen noch. Meine Tierärztin fand keinen Welpen zu dick. Alles noch im grünen Bereich.

Inzwischen kann man auch schon Charakterzüge erkennen. So ist z.B. Emil ein richtiger Junge, immer aufmerksam und manchmal etwas wild im Spiel mit seinen Schwestern. Emil entgeht einfach nichts. Emelie ist unser kleiner süßer Rollmops. Bei ihr sieht es lustig aus wenn sie auf den kurzen dicken Beinchen durchs Gehege läuft. Sie spielt gerne mit Emil. Emma ist unsere zarte Rotmaus. Komm ich heut nicht, komm ich morgen. Emma schaut den anderen gerne beim Spielen zu ist aber zu gemütlich, um selbst mitzumachen.  Ist ja anstregend und Emma liebt es lieber ruhiger. Esther ist der Mitläufer. Wird sie zum Spielen aufgefordert macht sie mit, wird sie zum Schlafen animiert, legt sie sich zum Schlafen hin. Sie macht eben das was Schwester Emelie ihr "aufträgt".

 Emil und Emma

 3 Mädels unter sich

 Von links: Emelie, Emil, Esther, Emma

 

 

10.12.2013 - 16.12.2013, 6. Woche

11.12.2013

Irgendwie gibt es so gar nichts zu berichten. Unsere E-chen sind munter und agil, spielen, fressen und schlafen ist der Tagesablauf. Gestern gab es dann auch die 2. Wurmkur, was keinem wirklich was ausgemacht hat. Die Pummels schlucken einfach alles was man ihnen anbietet. Der kleinste in der Runde ist unser Emil, er hört auch schon auf seinen Namen. Selbst im Tiefschlaf reagiert er sofort und kommt auf seinen kurze Beinchen angewackelt. Emelie hat heute ihren "Jaultag". Sie möchte ständig am Bauch gekrault werden. Wehe ich höre damit auf, dann bekomme ich ein Konzert auf die Ohren, dass ich am Liebsten weglaufen würde. Emma kommt langsam aus der "ichbin garnichtda" Phase raus und animiert ihre Schwestern zum Toben. Esther ist im Moment eher unauffällig, was sich aber tgl. ändern kann.

Und hier mal wieder das aktuelle Gewicht:

Emil 916 g, Esther 1.085 g, Emma 923  g Emelie 1.124g

Man darf jetzt nicht denken, die Welpen sind aber dick. Nein dick sind sie nicht (ausser vielleicht Emelie so ein kleines bisschen). Sie sind entsprechend ihres Geburtsgewichtes normal entwickelt und eben nur etwas kräftiger (so wie die Mama).

 

16.12.2013

Am Ende der 6.Woche sind unsere 4-linge schon so weit, dass sie mit großem Geschrei Forderungen nach mehr Freiraum stellen. Heute durften sie sich dann mal ausserhalb des Geheges bewegen, was ihnen aber nicht so gut gefallen hat. Deshalb habe ich dann den Essplatz in der Küche nochmal verkleinert (noch kleiner geht jetzt aber wirklich nicht) und den Welpenbereich entsprechend vergrößert. Auch das Bällebad hat jetzt einen festen Platz im Welpengehege bekommen. Und siehe da, die Welpen sind zufrieden mit dem Umbau. Fragt sich natürlich wie lange sie damit zufrieden sind und wann das Geschrei wieder los geht. Aber es gibt ja immer noch unsere Ronja, die notfalls wieder Kindermädchen spielen muß. Ansonsten geht es allen sehr gut.

 

17.12.2013 - 23.12.2013, 7. Woche

19.12.2013

Wenn ich es jetzt mal ganz krass ausdrücke dann würde ich sagen, die Welpen spielen nicht nur miteinander sondern manchmal hauen sie sich voll auf die Fresse bis einer schreit. Das ist dann der Moment wo ich eingreifen muß. Dem geht ein böses Knurren voraus weil einer das Spielzeug vom anderen haben will und kriegt man es nicht dann haut man sich eben.

Inzwischen werden die Welpen auch von Jana und Ronja erzogen wie die nachfolgenden Bilder zeigen.

 

Aber Mama Sina steht doch immer an erster Stelle.

 

 

23.12.2013

Heute war ein ganz besonderer Tag für die Rasselbande. Heute wurde die Welpenabsperrung geöffnet und die Zwerge durften sich mal so richtig austoben. Das haben sie auch sofort in die Tag umgesetzt und erst mich durch die Küche gejagt und dann Mama Sina (siehe videos). Mit Mama Sina haben sie auch ausgiebig gespielt, was auch Sina richtig gut tat.

 

 

 

Emelie hat dann auch noch beim Putzen geholfen.

 

Ab jetzt dürfen sie zwischendurch immer wieder mal mit dem restlichen Hunderudel laufen und etwas mehr von der Welt kennen lernen.

 

 

 

 

24.12.2013 - 30.12.2013, 8. Woche

28.12.2013

Heute wurden die Welpen geimpft und gechipt. Die erste war Emma. Leider fand sie diesen Termin nicht so toll und hat das auch lautstark kund getan. Dann  kam Emelie dran. Sie schrie schon bevor sie überhaupt angefasst wurde. Aber es half nichts, auch sie mußte die beiden Stiche über sich ergehen lassen. Die dritte war dann Esther-Bella. Keinen Ton hat sie rausgebracht, hat einfach still gestanden und mich mit Kulleraugen angesehen. Dann Emil. Er wollte wohl tapfer sein, aber das ist ihm nicht gelungen. Auch er schrie um sein Leben.

 

Alle Welpen wurden eingehend untersucht und sind gesund. Alle haben ein vollzahniges Scherengebiss. Bei Emil sind die Hoden zwar da aber noch nicht im Hodensack deshalb wird er am 3.2. nochmal der Tierärztin vorgestellt.

Emma wird der Chip gesetzt. Aua tut das weh.

 

Emelie bekommt die Impfe und wehrt sich mit ganzem Körpereinsatz.

 

Esther-Bella schaut nur, wer sich da hinten zu schaffen macht.

 

Emil wartet auf den ersten Stich.

 

29.12.2013

Nun geht es in Riesenschritten auf das neue Jahr zu. Das heißt für mich bald muß ich Abschied nehmen von meinen 4 Pummels. Aber noch ist es nicht so weit. Noch bleiben sie ein paar Tage bei mir und das ist auch gut so.

Das Impfen und Chippen haben die Mädels gut weg gesteckt. Nur Emil hat leider nicht. Er war sehr berührungsempfindlich und ich mußte ihn einige Stunden von seinen Schwestern trennen. Die Zeit hat er auf meinem Arm verbracht und später lag er schlummernd auf meinem Bauch. Danach war alles wieder gut und er durfte wieder mit seinen Schwestern spielen.

Heute habe ich mich dann mal zu den Welpen auf den Boden gelegt und noch einige schöne Bilder (wie ich finde) gemacht. Emelie war immer da wo die Kamera war und hat sich ständig in Pose gelegt, gesetzt oder gestellt. Emma hielt sich mehr im Hintergrund auf und Esther-Bella war ebenso wie Emil nur kurz an der Kamera interessiert.

 Esther-Bella

Emelie und Emma

Emma

Emeli vorne und Emma hinten

Esther-Bella

 

4 Frauen

Emelie und Sina

Klein-Emil

Emma und Emil

Esther-Bella, Emma, Emil

Emelie

 

31.12.2013 - 06.01.2014, 9. Woche

01.01.2014

Alle Welpen haben die Silvesternacht ohne Probleme überstanden. Sie waren alle sehr entspannt da sie die Knallerei ja schon von der CD kannten. So sollte es auch sein.

Nun ist mit dem neuen Jahr aber auch eine traurige Zeit angebrochen, denn morgen zieht bereits unsere Emma aus. Ihr folgt dann am Freitag Esther-Bella und am Samstag werden Emelie und Emil gehen. Ich habe bereits jetzt einen dicken Kloss im Hals. Trotzdem freue ich mich auch, dass meine Welpen liebe Familien gefunden haben, die die Übergabe kaum erwarten können.

Ich schließe hiermit nun das Welpentagebuch und bedanke mich bei allen Familien für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und wünschen ihnen mit ihren Welpen viel Freude und natürlich auch starke Nerven.

Vielen Dank!

Iris Kern

Hier noch ein paar letzte Fotos.

 

 

 

02.01.2014

Nun muß ich nachträglich doch noch 4 Fotos einstellen die ich am 30.12.2013 vergessen habe. Unsere Welpen waren doch beim Friseur und wurden alle chic gemacht.

Esther-Bella

Emelie

Emil

 Emma